Cunstliebe Kunsttherapie Karlsruhe Durlach | Kinder & Jugendliche
262
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-262,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Begleitendes Malen

Das Begleitete Malen ist von therapeutischem Nutzen, wenn angstauslösende Erlebnisse geklärt und verarbeitet werden müssen. Probleme und Spannungen können durch kreatives Tun beruhigt, bewusst und bearbeitet werden. Der gestalterische Drang überlebt existenziellste Krisen und kann zu einem wichtigen Begleiter darin werden. Schöpferisches Gestalten ermöglicht, die eigene Balance (wieder) zu finden. Das Begleitete Malen bietet die Möglichkeit, sich auf symbolischer Ebene mit den komplexen Anforderungen des Lebens auseinander zu setzen, in der geschützten Atmosphäre des Malateliers.

So kann es in der Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen beispielsweise um den freien Ausdruck von Gefühlen gehen, um Konfliktverarbeitung auf symbolischer Ebene, um Entlastung von belastenden Lebensereignissen, sowie Lockerung von Verkrampfungen, um Abbau von zwanghaftem und ängstlichem Verhalten. Auch die Förderung der Beziehungs- und Kommunikationsfähigkeit steht im Zentrum, als auch die Verbesserung von sozialen Fähigkeiten, der Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer. Ebenso kann das Selbstwertgefühl, das Selbstvertrauen, die Selbständigkeit durch das Malen gestärkt und die Handlungsfähigkeit erweitert werden. Entwicklungsrückstände können aufgearbeitet, die Wahrnehmung, sowie die Feinmotorik und Sensomotorik werden gefördert.

Gehemmte Kinder finden hier die Möglichkeit sich zu lösen, desinteressierte Kinder finden einen Bereich, in dem sie sich ausprobieren und Dinge entdecken können. Aggressive und hyperaktive Kinder haben im Malatelier die Möglichkeit, durch kreative Betätigung ihre Probleme zu überwinden, besser mit sich umzugehen und ruhiger zu werden.

Malen im Dialog

`Malen im Dialog` ist eine spezielle Form der Kunsttherapie, mit der seelische Vorgänge kommunizierbar und leichter zu bewältigen sind. Der Farbdialog mit Kindern eignet sich vor allem für ängstliche und gehemmte Kinder sowie für Kinder mit Leserechtschreibschwierigkeiten (LRS), Legasthenie und bei Verhaltensauffälligkeiten wie der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS).

Das Kind befindet sich während dem Malen in einem Dialog mit sich selbst und mit seiner sozialen Umwelt. Dadurch ist es ihm möglich, sich mit seinen Alltagserfahrungen auseinander zu setzten, Unverstandenes, Neues, Überforderndes, Blockierendes und Neugierde weckendes „sinnbildlich“ zu erforschen und zu begreifen.

Es erhält durch das Malen Entscheidungsspielräume, wird herausgefordert, seine eigenen Einschätzungen zu treffen und kann dadurch sein Urteilsvermögen schulen. Die während dem Malen im Bild entwickelten Lösungen kann es dann in seinem Alltag erproben, sie anschließend bestätigt finden oder es kann sie verwerfen.

Kunsttherapie ist für Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Problemen und Krankheiten wie Schulängste, Lebensängste, Traumatisierung, Trennungs- und Verlustprobleme, psychosomatische Erkrankungen, schwere Erkrankungen, u.s.w., – auch als Prävention (zum Beispiel für Alltags- und Konfliktbewältigung sowie zur Stärkung und Entwicklung der Gesunderhaltung, u.v.m.) besonders empfehlenswert, als Ergänzung oder Alternative zur sprachlich orientierten Psychotherapie, in ärztlicher/therapeutischer Zusammenarbeit bzw. auf Empfehlung des behandelnden Arztes.

Bei den Kindern zeigen sich nachhaltige Wirkungen erfahrungsgemäß nach drei bis zwölf Monaten wöchentlicher Einzeltherapie. In den Einzelsitzungen bin ich der Malpartner des Kindes, sitze ihm gegenüber und kommuniziere mit ihm über Farbe, Form und Bewegung. Je nach Übereinkunft malen wir abwechslend einen Strich oder eine Farbfläche. Das Material zum Malen / Gestalten wird von mir zur Verfügung gestellt.

Malen im Dialog * ist als kreativer Prozess in 3 Varianten möglich:

Alleine

als kreativer Dialog mit uns selbst zum Kennenlernen des unbewussten Potenzials.

Zu Zweit

als Paar-Dialog zwischen Klient/Therapeut, Eltern/Kind, Partnern und Freunden. Die Partner malen abwechselnd auf demselben Bildträger (Papier, Karton, Leinwand) und treten über Farbe, Form und Bewegung in einen Dialog.

Als Gruppen-Dialog

Die Gruppe (Berufskollegen, Mitarbeiter eines Unternehmens, Familienmitglieder…) malt gemeinsam an einem größeren Bild, probiert kreative Lösungen aus, erlebt ungewohnte neue Sichtweisen sowie die Kreation eines harmonischen Ganzen.

Kontakt

Kommt vorbei!

Blumentorstr. 18-20
76227 Karlsruhe

Telefon: 0721 66 98 09 08
Handy: 0177 77 99 093
info@cunstliebe.de